Trockeneis für Lebensmittel kaufen: Tipps

Kochen, Lagern oder Transportieren: In all diesen Bereichen lässt sich Trockeneis für Lebensmittel verwenden. Der besondere Stoff sorgt dabei zuverlässig für niedrige Temperaturen, um Kühlketten auch auf längeren Reisen nicht zu unterbrechen.

Cocktails mit Trockeneis Nebel

Er eignet sich zum Zubereiten von Speisen und sorgt für besondere Nebel-Effekte auf Events. Doch was ist im Umgang mit Trockeneis für Lebensmittel zu beachten, in welchen Formen ist der Stoff erhältlich und wie hoch sind die Kosten für Gastronomen und Privatanwender? Wir geben einen Überblick!

Die Themen im Überblick

Was ist Trockeneis und warum ist es für Lebensmittel geeignet?

Entspannt sich flüssiges Kohlendioxid sehr schnell, entzieht es seiner Umgebung so viel Wärme, dass ein Teil des Gases direkt in den festen Aggregatzustand übergeht. Es entsteht sogenannter CO2-Schnee, der in gepresster Form als Trockeneis bekannt ist. Nehmen die rund -78 Grad Celsius kalten Pellets, Nuggets, Scheiben oder Blöcke selbst Wärme auf, schmelzen sie jedoch nicht. Sie sublimieren – gehen also direkt vom festen in den gasförmigen Aggregatzustand über. Das Kohlendioxid verflüchtigt sich und anders als bei Wassereis bleibt nichts zurück.

Zahlreiche Vorteile für den Einsatz im Lebensmittelbereich

Trockeneis ist nicht giftig. Es bleibt bis zu vollständigen Sublimation sehr kalt und verschwindet anschließend restlos. Das entstehende Gas verdrängt Sauerstoff und schadet der Gesundheit (in geringen Konzentrationen) nicht. Trifft Trockeneis auf Wasser oder andere Flüssigkeiten, entsteht zudem ein effektvoller weißer Nebel, der wie Rauch aufregend aus Gläsern oder anderen Behältnissen heraustritt. Durch all diese Eigenschaften und Vorteile eignet sich Trockeneis für Lebensmittel besonders gut.

Hier eine kurze Zusammenfassung:

Trockeneis ist nicht giftig, aber mit Risiken verbunden

Kohlendioxid ist in geringen Konzentrationen nicht giftig. Reichert sich sehr viel des Gases beispielsweise beim Sublimieren in kleinen, schlecht belüfteten Räumen an, verdrängt es den Sauerstoff in Bodennähe, sodass es zum Ersticken kommen kann.

Beim Umgang mit gefrorenem Kohlendioxid ist außerdem Schutzkleidung gefragt, da es beim Berühren der – 78 Grad Celsius kalten Oberflächen zu Kälteverbrennungen kommt.

Wer bei Transport, Lagerung und im Einsatz auf die wichtigsten Verhaltensregeln achtet, kann Trockeneis für Lebensmittel und andere Bereiche sicher verwenden.

Sichere Transportkühlung mit Trockeneis für Lebensmittel

Einer der wichtigsten Einsatzbereiche des besonderen Stoffs ist die Transportkühlung von Lebensmitteln. Niedrige Temperaturen helfen dabei, Kühlketten nicht zu unterbrechen und die Bakterientätigkeit auf Fleisch, Käse oder Backwaren zu unterbinden. Besonders interessant ist der gekühlte Versand für den Onlinehandel, der neben Hartwaren, Elektronik und Kleidung zunehmend auch frische Lebensmittel verschickt.

Versand in Kühlpacks und Kühlboxen mit Eis aus Kohlendioxid

Mit Trockeneis für Lebensmittel lässt sich der sonst problematische Postweg zu Gastronomen oder Privatleuten sicher bewerkstelligen. Möglich ist das mit sogenannten Kühlpacks (auch Coolbags oder Kühltaschen) sowie speziell für den Lebensmittelbereich entwickelten Transportboxen. Erstere bestehen aus kleinen Beuteln mit Nuggets oder Scheiben, in die Versender ihre Waren einlegen. Sie können Kühlpakete aber auch mit in Versandmittel legen, um dort für niedrige Temperaturen zu sorgen. Für größere Lieferungen eignen sich Kühlboxen aus Styropor. Abhängig von deren Bauart lassen sich hier Pellets, Nuggets oder Scheiben aus Trockeneis zur Lebensmittelkühlung in integrierte Fächer geben. Der Vorteil: Verkäufer packen Kühlgüter unabhängig von der Trockeneisfüllung und müssen die Waren nicht vor dem Verrutschen sichern, wenn das Eis verschwunden ist.

Kennzeichnungspflicht und Lieferanten für den Versand mit Kühlmitteln

DHL Express, UPS, Fedex oder DPD: Wer Waren mit Kühlmitteln versenden möchte, hat eine große Auswahl. Abhängig vom gewählten Unternehmen sind allerdings auch einige Punkte zu beachten. Wichtig ist es beispielsweise, den Versand von Trockeneis mit Lebensmitteln anzumelden und die Pakete entsprechend zu kennzeichnen. Außerdem haben einige Anbieter Obergrenzen, wenn es um die Trockeneismengen geht. Hier lohnt es sich, das eigene Vorhaben rechtzeitig mit einem Versandpartner zu besprechen.

Schnellfrosten hält Lebensmittel länger frisch und knackig

Im Lebensmittelbereich kommt es oft auf jede Minute an: Je schneller Speisen tiefgefroren sind, umso frischer bleiben sie. Farben verblassen nicht und sogar Vitamine halten sich länger. Ein Beispiel dafür ist feldfrisch geerntetes Gemüse, welches sich in Kürze verarbeiten, einfrieren und frisch verpacken lässt.

Trockeneis im Catering: Crushed Ice und Getränke kühlen

Fischgerichte, Salate oder wohlschmeckende Desserts lassen sich im Catering auf Crushed Ice auslegen. Das Wassereis ist ungefährlich und sorgt dafür, dass die Lebensmittel auch im Außenbereich lange kühl bleiben. Die größte Herausforderung: Vor allem an warmen Sommertagen schmilzt das Eis sehr schnell. Caterer müssen die Lage dann regelmäßig auffüllen und aufpassen, dass das Wasser nicht überläuft.

blaue trockeneis transportkiste aus styropor in trockeneis nebel

Trockeneisscheiben verlangsamen das Schmelzen einfach und sicher

Legen Veranstalter oder Caterer Scheiben aus gefrorenen CO2 unter das Crushed Ice, nehmen diese viel Wärme auf. Sie halten das zerkleinerte Wassereis lange kühl und verhindern, dass es zu schnell schmilzt. Möglich ist das durch die Temperatur der Trockeneisscheiben, die bis zu vollständigen Sublimation bei – 78 Grad Celsius liegt.

Mit Trockeneis bleiben Getränke auch draußen lange angenehm kühl

Nicht nur Crushed Ice – auch Getränke kühlen mit Trockeneis. Dazu geben Gastronomen oder Privatleute Getränke in ein Wasserbad. Anschließend bringen sie gefrorenes Kohlendioxid ein, um die Temperatur von Wasser und Getränken abzusenken und tief zu halten. 20 Liter Wasser bleiben auf diese Weise mit rund 4 Kilogramm Eis für etwa 8 Stunden kühl – und das ohne Stromanschluss an nahezu jedem Einsatzort.

Grundlegende Verhaltensregeln ermöglichen den sicheren Einsatz

Infrage kommt die besondere Kühlung in Außenbereichen und gut belüfteten Räumen. Denn nur so lässt sich sicherstellen, dass bei der Sublimation entstehendes Kohlendioxid entweicht und hohe Konzentrationen ausbleiben. Wichtig zu beachten ist außerdem, dass Veranstalter, Caterer oder Gäste die Eisscheiben nicht mit bloßen Händen berühren, um Kälteverbrennungen vorzubeugen.

Eis und Speisen zubereiten: Trockeneis-Rezepte für die Küche

Anders als Wassereis erreicht das feste Kohlendioxid sehr niedrige Temperaturen. Es schmilzt nicht und verflüchtigt sich beim Erwärmen restlos. Da der besondere Stoff auch nicht giftig ist, kommt er immer öfter auch in der Küche zum Einsatz. Hobby- und Sterneköche zaubern dabei leckere Gerichte mit Trockeneis-Rezepten. Sie stellen in Kürze Eis her und kreieren ausgefallene Desserts.

Kalt blanchieren mit Trockeneis: Lebensmittel frischer zubereiten

Gemüsesorten wie Blumenkohl, Bohnen, Erbsen, Möhren, Spinat, Mangold oder Fenchel sollten vor der Weiterverarbeitung blanchiert werden. Dabei erhitzen Köche die Lebensmittel kurz in einem heißen Wasserbad. Werfen sie anschließend alles in Trockeneis, erleben die Lebensmittel einen Kälteschock. Sie bleiben frischer, erhalten ihre Farbe und ermöglichen es, Gerichte in höherer Qualität zuzubereiten.

Sprudelndes Eis schnell herstellen: Mit Trockeneis-Rezept möglich

Auch wenn das feste Kohlendioxid durch seine Temperatur nicht direkt zum Verzehr geeignet ist, kann es zur Zubereitung von Speisen genutzt werden.

Ein Beispiel dafür:

Spritziges Sahneeis in wenigen Minuten.

Sahne steif schlagen und Kondensmilch in einer separaten Schüssel mit Kakao oder anderen Geschmacksstoffen wie Fruchtsirups mischen

auf Wunsch kleine Fruchtstücke, Streusel, Gummitierchen oder ähnliches dazugeben

Trockeneis für Lebensmittel zerdrücken und einen Teil davon mit etwas Sahne und der Milch vermischen

Übrige Sahne unter die Mischung heben und Eis in kleinen Teilen zugeben, bis die Masse gefriert

Anschließend schnell essen, solange der Geschmack noch frisch ist.

Aber Vorsicht: Erst einmal kann die Speise sehr kalt sein!

Wer nicht alles schafft, kann Reste natürlich auch einfrieren.

Achtung: Unbedingt temperaturbeständige Handschuhe tragen

Das wasserfreie Eis hat eine Temperatur von rund – 78 Grad Celsius und kann bei Berührung schnell zu Kälteverbrennungen führen. Damit das nicht passiert, sind Schutzhandschuhe, die vor extremer Kälte schützen, ratsam. Außerdem ist es wichtig, das Trockeneis nur draußen oder in gut belüfteten Räumen zu verwenden, um eine Beeinträchtigung der Atmung durch das entstehende Kohlendioxid auszuschließen.

Trockeneis für Cocktails kaufen und besondere Showeffekte erzeugen

Trifft Trockeneis auf Wasser oder andere Flüssigkeiten, entsteht weißer Nebel, der eindrucksvoll über den Boden kriecht.

Die besondere Eigenschaft lässt sich nutzen, um außergewöhnliche Cocktails herzustellen. Dazu geben Hobby- oder Profi-Barkeeper einzelne Nuggets in Getränke, kurz bevor sie diese ausgeben. Ob im einzelnen Glas oder als komplettes Arrangement: Wer Trockeneis für Cocktails kauft, sorgt auf jeden Fall für das Highlight jeder Party.

Barkeeper gießt Flüssigkeit in Cocktailglas und Trockeneisdampf steigt auf

Aber Achtung: Trockeneiswürfel nicht unachtsam verwenden

Auch hier ist unbedingt daran zu denken, dass die kleinen wasserfreien Eiswürfel so kalt sind, dass sie bei Berührungen mit der Haut schnell schmerzhafte Kälteverbrennungen hervorrufen. Wer Trockeneis in Kohlensäurehaltige Getränke gibt, erzeugt außerdem eine heftige chemische Reaktion, die alles andere als beeindruckend ist. Denn dabei vermischen sich die Materialien und die gesamte Flüssigkeit sprudelt heraus.

Unser Tipp: Trockeneis für Cocktails mit Trägern verwenden

Würfelträger, die Trockeneiswürfel in kleinen Käfigen aufnehmen, senken das Risiko eine Kälteverbrennung deutlich. Denn dabei kann Eis beim Trinken nicht zum Mund schwimmen. Es bleibt fest am Boden des Glases, erzeugt den aufregenden Nebel und kühlt zudem das frische Getränk.

Angebot Trockeneis Lieferung

Jetzt im Top-Online Shop Trockeneis bestellen

Fizzy Fruits für fruchtige Erfrischungsgetränke im Sommer

Fizzy Fruits oder sprudelnde Früchte lassen sich mit einem ganz besonderen Trockeneis-Rezept herstellen. Uns so funktioniert es:

Zunächst kommen Früchte mit einem möglichst hohen Wassergehalt in eine Schüssel – je mehr Wasser das Obst enthält, umso stärker sprudelt es später auch.

Im zweiten Schritt ist Trockeneis in ein Geschirrtuch oder einen anderen dünnen Stoff einzuwickeln. Für ein Kilogramm Früchte ist etwa ein Kilogramm Eis nötig.

Nun kommen Früchte und Tuch in eine Styroporbox, die mit Frischhaltefolie umwickelt wird. Achtung: Bei größeren Mengen kann das Gas im Inneren zum Bersten der Box führen.

Das wasserfreie Eis sublimiert nun. Es entsteht Kohlendioxid, der in die Früchte eindringt. Nach etwa 12 bis 14 Stunden ist das ausgefallene Dessert fertig.

Nach dem Öffnen der Box ist das Obst essbar. Es ist optisch kaum vom Urzustand zu unterscheiden, sprudelt im Mund aber wie eine frische Brause.

Verwendbar sind die Fizzy Fruits natürlich auch für Sprudelwasser mit Geschmack. Dazu sind die Früchte einfach in ein Glas oder eine Flasche mit frischem Wasser zu geben.

Bei Umgang mit dem Eis ist Vorsicht geboten: 5 Tipps für mehr Sicherheit

Halten Nutzer bei der Verwendung einige Grundregeln ein, ist Trockeneis nicht gefährlich. Insbesondere geht es dabei darum, Kälteverbrennungen durch die Berührung der kalten Oberflächen und Atembeschwerden durch viel Kohlendioxid in der Luft zu vermeiden.

Trockeneis in schematischen Grafikicons

01

Beim Umgang mit dem besonderen Eis Schutzhandschuhe tragen

Ob in der Fabrik oder in der Küche: Wer mit Eis aus Kohlendioxid umgeht, sollte Handschuhe tragen. Diese verhindern den Hautkontakt mit den – 78 Grad Celsius kalten Oberflächen und somit auch schmerzhafte Kälteverbrennungen.

02

Trockeneis nur draußen oder in gut belüfteten Räumen verwenden

Erwärmt sich das Eis, geht es direkt in den gasförmigen Aggregatzustand über. Es entsteht Kohlendioxid, das schwerer als Sauerstoff ist und diesen aus der Atmosphäre verdrängt. Um Atembeschwerden sicher auszuschließen, ist eine hohe CO2-Konzentration in jedem Fall zu vermeiden. Möglich ist das mit gut belüfteten Räumen oder der Verwendung im Außenbereich.

03

Kohlendioxid-Eis nicht in dicht schließenden Behältern lagern

In Kühlboxen oder Gefrierschränken kann das beim Sublimieren entstehende Gas nicht immer ungehindert entweichen. Lagern hier große Eismengen, steigt der Innendruck der Behälter über kurz oder lang stark an. Die Folge: Sie können platzen und Gegenständen oder Personen in ihrer Umgebung schaden. Am besten lagert das besondere Eis in Styropor- oder Kunststoffboxen, die einen Druckausgleich ermöglichen.

04

Transportboxen nur kurz im Auto transportieren und lüften

Auch aus Boxen für den Transport tritt mit der Zeit Kohlendioxid aus. Im Auto kann das bei geschlossenen Fenstern und längeren Lagerzeiten fatale Folgen haben. Um diese zu vermeiden, gilt Folgendes: Trockeneis nur im Kofferraum transportieren und die Fenster etwas offenlassen. Nach der Fahrt sind die Boxen dann direkt auszuladen.

05

Kohlendioxid-Eis ist kein Spielzeug: Von Kindern fernhalten

Der Umgang mit dem festen Kohlendioxid ist nur dann gefahrlos möglich, wenn Nutzer die genannten Tipps und Hinweise befolgen. Da Kinder die möglichen Risiken selbst nicht einschätzen können, ist es wichtig, das Eis von diesen fernzuhalten.

Ist Trockeneis giftig oder gefährlich?

Das besondere Eis ist nicht giftig, unter Umständen aber mit gewissen Risiken verbunden. So besteht die Gefahr von Kälteverbrennungen bei der Berührung der kalten Oberflächen. Austretendes CO2-Gas kann außerdem zu Atembeschwerden führen.

Wer sich bei der Verwendung an die folgenden Sicherheitstipps hält, geht jedoch kaum ein Risiko ein:

Hautkontakt vermeiden

auf gute Lüftung achten

fachgerechte Lagerung

Transport mit Lüftung

von Kindern fernhalten

Kann ich jedes Trockeneis für Lebensmittel verwenden?

Das feste Kohlendioxid kommt in unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz. So zum Beispiel in der Industrie zum Kühlen von Maschinen oder auch auf dem Bau zum Reinigen von Oberflächen. Trockeneis für Lebensmittel darf keine Verunreinigungen enthalten und muss daher besonders sorgfältig hergestellt sein. Händler weisen die Eignung in aller Regel aus.

Kann man Trockeneis essen?

Nein! Das Essen von Pellets oder Nuggets führt zu schweren Kälteverbrennungen und ist daher nicht erlaubt. Mit Trockeneis gekühlte Speisen stellen jedoch keine Gefahr dar.

Kann man Trockeneis trinken?

Nein! Auch beim Trinken führt Trockeneis aufgrund der sehr niedrigen Temperatur zu schweren Kälteverbrennungen. Es ist aber möglich, Trockeneis für Cocktails oder andere Getränke zu nutzen. Ein Nugget kühlt dabei in etwa so stark wie zwei Eiswürfel.

Wo kann ich Trockeneis kaufen?

Online-Anbieter versenden das besondere Eis meist innerhalb von 24 Stunden. Soll es schneller gehen, sind Gashändler, Schweißfachbetriebe oder Reinigungsbetriebe, die auf das Trockeneisstrahlen setzen, die richtigen Anlaufstellen.

Wie viel kostet Trockeneis für Lebensmittel?

Die Preise hängen von der Lieferform und -menge ab. Üblich sind etwa 3 Euro pro Kilogramm. Während sehr kleine Abgabemengen bis zu 15 Euro pro Kilogramm kosten, sinken die Preise für Großabnehmer.

Author: Johannes Partz

Johannes Partz

Johannes ist Geschäftsführer bei Lindenfield, vormals Flüssiggas1.de. In der Energiebranche ist er seit 2013. Er war in verschiedene Positionen in Technik und Vertrieb bei Energieversorgern tätig. Seine technische Expertise hat er aus dem 3 Jahren als Geschäftsführer bei der Hampel GmbH - einem Gebäudetechnik Unternehmen mit Fokus auf Heizungstechnik, Sanitär, Lüftung und Klima.