Trockeneis-Fassadenreinigung: Vorteile und Kosten

Fassaden schützen Gebäude vor äußeren Einflüssen. Sie halten der Witterung stand und fangen viel Schmutz ab. Gründe, aus denen Hausbesitzer in regelmäßigen Abstand eine Sanierung durchführen. Neben neuer Farbe oder einer Putzsanierung gibt es dabei eine günstige Alternative: Die Trockeneis-Fassadenreinigung. Fachleute besprühen die Außenhaut privater, gewerblicher oder öffentlicher Gebäude dabei mit kleinen Eispartikeln aus Kohlenstoffdioxid, um Schmutz, Algen und sogar Graffitis rückstandslos zu beseitigen. Da die Trockeneis-Fassadenreinigung komplett ohne Wasser und Feuchtigkeit funktioniert, ist die Methode deutlich schonender als der Einsatz konventioneller Hochdruckreiniger.

Fassadenreinigung-Trockeneis

Die Themen im Überblick

Einfach erklärt: Was ist Trockeneis und welche Vorteile bietet es?

Geht es um die Reinigung von Fassaden, kommen verschiedenste Verfahren zum Einsatz. Weit verbreitet sind Hochdruckreiniger, die Wasser mit hoher Geschwindigkeit auf die Hausfassade schießen. Die Feuchtigkeit wäscht die Oberfläche ab, dringt aber auch tief in diese ein. Außerdem kommen nicht selten aggressive Reinigungsmittel zum Einsatz, die zusammen mit Wasser und Schmutz auf den Boden tropfen. Bei der Trockeneis-Fassadenreinigung ist das nicht der Fall. Grund dafür: Die speziellen Eigenschaften der Trockeneispellets.

Trockeneis ist festes Kohlendioxid mit besonderen Eigenschaften

Bei Trockeneis, das für die Fassadenreinigung meist in Form kleiner Pellets zum Einsatz kommt, handelt es sich im Grunde um nichts anderes als Kohlendioxid. Das Gas ist in der Luft vorhanden und geht in den festen Aggregatzustand über, wenn es sich aus der flüssigen Phase schnell entspannt. Es entsteht dabei Eisschnee mit einer Temperatur von −78,48 Grad Celsius, der anders als Wassereis nicht schmilzt.

Trockeneis Pellets

Trockeneispellets sublimieren und lassen keine Feuchtigkeit zurück

Pressen verarbeiten den Schnee zu Pellets, Nuggets oder Blöcken, die beim Erwärmen direkt in den gasförmigen Zustand übergehen. Experten sprechen dabei vom Sublimieren. Das Besondere daran: Bei der Trockeneisreinigung bleibt keine Feuchtigkeit übrig. Schmutz fällt zu Boden und das Reinigungsmittel geht in Form von Gas in die Luft über.

Reinigung wie Sandstrahlen mit Mikro-Explosionen auf der Fassade

Schießen Reinigungsgeräte kleine Pellets aus festem Kohlendioxid auf die Fassade, wirken diese wie Sandkörner beim Sandstrahlen und entfernen verschiedenste Verschmutzungen. Zwei weitere Eigenschaften sorgen dabei für eine besonders effektive Reinigung:

  • niedrige Temperaturen lassen Schmutzpartikel erstarren, wodurch sie einfacher abplatzen
  • beim Sublimieren dehnen sich Trockeneispartikel um das 760-Fache aus, wodurch es zu Mikroexplosionen kommt, die Schmutz besser beseitigen

Für Hausfassaden aus Putz, Stein, Klinker oder Holz ist die Trockeneis-Fassadenreinigung besonders schonend. Denn das Verfahren ist nicht abrasiv und frei von Wasser sowie Chemikalien.

Ablauf der Trockeneis-Fassadenreinigung: Geräte und Funktion

Hochtechnisiert und viel zu aufwendig für das eigene Haus? Das vermuten viele, wenn es um die Trockeneis-Fassadenreinigung geht. In der Praxis sieht das allerdings etwas anders aus, denn sowohl Geräte als auch Arbeitsmittel sind in nahezu jeder Region erhältlich.

Festes Kohlendioxid herstellen oder Trockeneispellets bestellen

Das Arbeitsmittel für die Trockeneis-Fassadenreinigung ist erstarrtes Kohlendioxid, das viele Reinigungsbetriebe selbst herstellen. Möglich ist das in Maschinen, die unter Druck verflüssigtes Kohlendioxid schlagartig entspannen. Die Ausdehnung verbraucht Energie aus der Umgebung und vereist große Teile des Mediums. Den dabei entstehenden Schnee pressen die Maschinen zu Pellets oder Blöcken, die für das Trockeneisstrahlen von Holzfassaden oder anderen Oberflächen nutzbar sind.

Strahlgeräte bringen Trockeneispartikel auf hohe Geschwindigkeit

Reinigungsgeräte lassen sich mit Pellets oder Blöcken befüllen. Sie zerkleinern den Feststoff und beschleunigen die einzelnen Partikel sehr stark. Das Eis strömt über Schläuche zu einer Pistole, aus der es wie aus einem Hochdruckreiniger herausschießt. Geht es um den Aufbau der Trockeneisstrahlgeräte, lassen sich zwei Bauarten unterscheiden. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über deren Aufbau und Funktionsweise.

Bauarbeiter strahlt Bodenfläche mit Trockeneisstrahler
Geräte zur Trockeneis-FassadenreinigungAufbau und Funktionsweise
1-Schlauch-ReinigerTrockeneispellets befinden sich in einem gedämmten Vorratsbehälter und rutschen in kleinen Mengen in eine Dosierscheibe. Diese dreht sich durch den Luftstrom eines Kompressors, der die kleinen Partikel mitreißt. Die von der Druckluft beschleunigten Trockeneispartikelströmen durch einen Schlauch zur Pistole, an der sie mit hoher Geschwindigkeit durch eine Düse austreten. Die Geräte zum Trockeneisstrahlen an Fassaden sind zuverlässig, mobil und für den Einsatzkleiner Pellets geeignet.
2-Schlauch-ReinigerTrockeneispellets,-nuggets oder -blöcke befinden sich auch hier in einem gedämmten Vorratsbehälter. Ein Mahlwerk zerkleinert das Eis und leitet es über eine Dosierschnecke(drehbare Schraube) zu einem Trockeneisschlauch. Neben diesem gibt es einen Druckluftschlauch, der vom Kompressor zur Strahlpistole führt. Am Handgerät laufen beide Schläuche an einer Mischkammer zusammen. Die Druckluft erzeugt einen Unterdruck im Trockeneisschlauch und saugt die festen Partikel an. Letztere strömen nun durcheine Düse und treten mit hoher Geschwindigkeit aus. Auch diese Geräte eignen sich für die mobile Trockeneis-Fassadenreinigung. Sie habenteilweise größere Tanks und lassen sich mit Pellets, Nuggets oder Blöcken ausfestem Kohlendioxid befüllen.

Für kleine Flächen: Strahlgeräte mit eigener Trockeneisherstellung

In den meisten Fällen beziehen Reinigungsfirmen das feste Kohlendioxid von Herstellern oder produzieren es in Werkstätten selbst. Das Eis gelangt dann in wärmegedämmten Behältern zum Einsatzort, an dem es von Hand in die Strahlgeräte zu füllen ist. Eine Alternative stellen Trockeneisstrahler mit eigener Pelletherstellung dar.

blaue trockeneis transportkiste aus styropor in trockeneis nebel

Diese sind mit einer Gasflasche für unter Druck verflüssigtes Kohlendioxid ausgestattet und produzieren Pellets bedarfsgerecht selbst. Das ermöglicht den spontanen Einsatz ohne aufwendige Trockeneislogistik, ist in aller Regel aber nur für kleinere Flächen geeignet.

Die Fassadenreinigung mit Trockeneis ist einfach zu handhaben

Unabhängig vom Strahlgerät ist die eigentliche Trockeneis-Fassadenreinigung einfach zu handhaben. Handwerker bearbeiten die Fassade dabei wie mit einem Hochdruckreiniger, um sämtliche Schmutzpartikel zu entfernen. Da das Eis zurück in die Atmosphäre sublimiert, bleiben nur die trockenen Schmutzpartikel übrig. Diese lassen sich einfach beseitigen und die Reinigung der Fassadenflächen ist schnell abgeschlossen.

Fassade selbst reinigen oder Fachfirma mit dem Prozess beauftragen

Die Trockeneis-Fassadenreinigung lässt sich nach einer kurzen Einweisung in Technik und Geräte problemlos selbst durchführen. Hausbesitzer oder Hauswarte können dazu Trockeneis kaufen und Strahlgeräte mieten.

Alternativ dazu ist es möglich, Fachfirmen mit der Trockeneis-Fassadenreinigung zu beauftragen. Die Experten bringen Eis sowie Geräte mit und kümmern sich vor Ort zuverlässig und die schonende Reinigung der Hausfassade.

Schonende Reinigung für viele Nutzer und Oberflächen

Infrage kommt das besondere Verfahren für viele Nutzergruppen. So können beispielsweise private Hausbesitzer mit der Trockeneis-Fassadenreinigung Algen und Verschmutzungen entfernen. Wohnungsgesellschaften und Gewerbebetriebe verhelfen Fassadenflächen kleiner sowie großer Objekte zu neuem Glanz und Immobilienfirmen steigern den Wert ihrer Gebäude. Interessant ist die besondere Fassadenreinigung außerdem für Graffiti-Entferner, die alternativ auf aggressive Chemikalien setzen.

Die folgende Übersicht zeigt, für wen die Trockeneis-Fassadenreinigung infrage kommt:

private Hausbesitzer (Reinigung alternativ zu Putzerneuerung oder Anstrich)

Wohnungsgesellschaften (höhere Attraktivität der Gebäude für bessere Mieten)

Gewerbebetriebe (Erhalt von Immobilien und Wahrung des eigenen Image)

Immobilienfirmen (Werterhalt und Erzielen höherer Verkaufserlöse)

Reinigungsfirmen (Mehrwert durch schnelle, schonende und nicht abrasive Reinigung)

Spezialfirmen (schonende Graffiti-Entfernung mit Trockeneis ohne Chemikalien)

Trockeneis-Fassadenreinigung für Putz und Farben geeignet

Putz ist die am weitesten verbreitete Oberflächenart von Fassaden in Deutschland. Er ist lange haltbar und mit verschiedenen Farben individuell zu gestalten. Algen, Moos oder Flechten können das Ansehen mit den Jahren jedoch stören. Das Gleiche gilt für Staub und Schmutz vorbeiführender Wege oder Straßen. Mit dem Trockeneisstrahlen entfernen Fachfirmen die unerwünschten Stoffe. Sie können ablösende Farbschichten und sogar bröckelnden Putz selbst von der Fassade entfernen. Übrig bleibt eine feste, tragfähige Schicht, die sich ohne Wartezeit weiter bearbeiten lässt.

Schonende Reinigung von Fassaden mit Natur- und Kunststein

Hausfassaden aus Klinker oder Platten lassen sich mit verschiedenen Materialien herstellen. Während Kunststeine und Verblender aus Kunststoff relativ unempfindlich sind, reagieren viele Materialien sehr sensibel auf Säuren und Wasser. Beispiele dafür sind Marmor, Dolomit, Travertin, Jura sowie kalk- und zementhaltige Natur-/Kunststeine. Diese von Verschmutzungen zu befreien ist eine aufwendige Arbeit, die spezielle Reinigungsmittel und viel Vorbereitung benötigt. Nicht so bei der Trockeneis-Fassadenreinigung von Stein- und Klinkerfassaden. Denn das Verfahren ist besonders schonend und dadurch in vielen Fällen problemlos einsetzbar.

Metallfassaden an Gewerbe- und Industriegebäuden reinigen

Metall ist ein außergewöhnliches Fassadenmaterial. Es verleiht Gebäuden eine ganz besondere Ansicht, stellt Reinigungsbetriebe aber vor große Herausforderungen. Denn Chemikalien dürfen nicht mit der Hausfassade reagieren. Außerdem ist unbedingt darauf zu achten, dass kein Wasser hinter die Platten läuft. Hier könnte es in die Isolierung eindringen, die Dämmwirkung herabsetzen und Schimmel begünstigen. Mit der Trockeneis-Fassadenreinigung lassen sich auch metallische Oberflächen problemlos von Schmutz und sogar Graffitis befreien.

Schonend und effektiv: Trockeneisstrahlen von Holzfassaden

Holzfassaden sind entweder natürlich oder beschichtet herzustellen. In beiden Fällen sorgen Wind und Wetter jedoch mit der Zeit dafür, dass die einst schöne und natürliche Optik verloren geht. Während naturbelassenes Holz vergraut, blättern Farben und Lacke ab. Das Trockeneisstrahlen der Holzfassade sorgt für Abhilfe und ist anderen Verfahren aus mehreren Gründen vorzuziehen: Holz reagiert sensibel auf Feuchtigkeit, es lässt sich nicht ohne Weiteres mit Chemikalien reinigen und das manuelle Entfernen von Farb- sowie Lackschichten ist aufwendig. Das Trockeneisstrahlen einer Holzfassade kommt komplett ohne Flüssigkeit aus und schont damit auch den Aufbau hinter der natürlichen Fassadenverkleidung. Infrage kommt das Verfahren für alle Holzarten, darunter Lärche, Fichte, Kiefer, Tanne, Douglasie, Eiche, Hemlock (Tannen) und Zeder.

Trockeneis-Fassadenreinigung für verschiedenste Verschmutzungen

Um welche Verschmutzung es sich auch handelt, mit dem Trockeneisstrahlen von Holzfassaden und anderen Oberflächen sind nahezu alle Partikel restlos und schonend zu beseitigen. Das gilt für Staub und Schlamm genauso wie für Moose, Flechten und Algen.

Die folgende Übersicht zeigt, welche Arten von Verschmutzung sich mit der Trockeneis-Fassadenreinigung entfernen lassen:

Staub

Schlamm

Moos

Flechten

Algen

Efeu

Farbreste

Putzreste

Öle

Fette

Graffitis

Zahlreiche Vorteile des Reinigungsverfahrens für Fassaden

Die Trockeneis-Fassadenreinigung ist mit vielen Vorteilen verbunden. Vorn an steht die Tatsache, dass es sich um eine rückstandslose Reinigung handelt. Wasser sowie Chemikalien sind nicht erforderlich und Kohlendioxid, das sich aus der Luft gewinnen lässt, geht wieder in diese über. Im Vergleich zu anderen Reinigungsverfahren sind für die Trockeneisreinigung keine aufwendigen Vor- und Nacharbeiten (Fassade wässern, vorwaschen oder Waschwasser auffangen) nötig. Die übrigen Schmutzpartikel lassen sich schnell und einfach zusammenkehren oder aufsaugen. Das Verfahren ist nicht abrasiv und nahezu für jede Fassade und jede Verschmutzung geeignet. Die Reinigung benötigt wenig Zeit und Folgearbeiten (beispielsweise neu verputzen oder Streichen) lassen sich ohne Trocknungszeit oder Unterbrechung sofort im Anschluss erledigen.

Die Vorteile der Trockeneis-Fassadenreinigung:

für viele Einsatzbereiche, Fassaden und Verschmutzungsarten geeignet

Reinigung ist rückstandslos, da Trockeneis an der Fassade sublimiert

kein Feuchteeintrag an der Fassade (Schutz von Oberflächen und Dämmschichten)

keine aufwendigen Zusatzarbeiten zur Vor- oder Nachbereitung (wässern, Reinigungswasser auffangen oder Böden reinigen)

Verzicht auf aggressive und umweltschädliche Reinigungsmittel im Trockeneis

Trockeneisstrahlen an Holzfassaden, Putz-, Stein- oder Metallfassaden nicht abrasiv

Trockeneis-Fassadenreinigung selbst durchführbar (Alternativ: Fachfirma beauftragen)

Nachteil: Trockeneisstrahlen mit höheren Kosten verbunden

Geht es bei der Trockeneis-Fassadenreinigung um Nachteile, ist hauptsächlich der Preis zu nennen. Denn dieser übersteigt die Kosten anderer Reinigungsverfahren. Hier ist allerdings eine Betrachtung der gesamt anfallenden Ausgaben zu sehen. Denn durch die rückstandslose Reinigung und aufwendige Vor- und Nachbereitung sowie die vergleichsweise kurze Bearbeitungszeit ist das Reinigen mit Trockeneis in vielen Fällen dennoch empfehlenswert.

Trockeneis-Fassadenreinigung: Kosten für Technik und Dienstleistung

Geht es beim Trockeneisstrahlen von Holzfassade und anderen Oberflächen um die Kosten, sind zwei Wege zu unterscheiden. Denn Nutzer, die selbst die Fassade mit Trockeneis reinigen, geben in der Regel weniger aus.

Trockeneis und Gerätemiete: Mit diesen Kosten ist zu rechnen

Abhängig vom eingesetzten Strahlgerät liegt der Trockeneisverbrauch bei 20 bis 60 Kilogramm pro Stunde. Wer für die Fassadenreinigung einen Arbeitstag veranschlagt, benötigt dabei also 160 bis 480 Kilogramm Trockeneis. Die Kosten dafür belaufen sich auf 160 bis 1.440 Euro. Hinzu kommen Ausgaben für die Gerätemiete, die bei etwa 185 bis 250 pro Tag liegen.

Trockeneis-Fassadenreinigung: Kosten für Fachfirmen höher

Wer Fachfirmen beauftragt, bekommt neben Geräten und Trockeneis auch den Service dazu und muss sich selbst um nichts kümmern. Geht es um das Trockeneisstrahlen von Putz- oder Holzfassaden, fallen die Kosten höher aus. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:

Grad der VerschmutzungPreis pro Quadratmeter
Leichte Verschmutzung20 bis 30 €/m²
Starke Verschmutzung50 bis 60€/m²
Alte Farbe entfernen100 bis 120 €/m²

Häufig gestellte Fragen

Welche Fassaden kann ich mit Trockeneis reinigen?

Trockeneisstrahlen lassen sich Holzfassaden, Putzfassaden, Steinfassaden oder metallische Fassaden. Ob das Verfahren zum Einsatz kommt, hängt immer von den individuellen Voraussetzungen ab. Im Vergleich zum Sandstrahlen, Dampf- oder Hochdruckreinigen ist die Trockeneis-Fassadenreinigung aber mit vielen Vorteilen verbunden.

Welche Verschmutzungen kann ich mit der Trockeneisreinigung beseitigen?

Die Trockeneisreinigung eignet sich für fast alle Verschmutzungen auf Fassaden. Darunter Staub, Schlamm, Moos, Flechten, Algen, Efeu, Farbreste, Putzreste, Öle, Fette, Graffitis.

Kann ich die Fassade selbst mit Trockeneis reinigen?

Ja! Trockeneis gibt es meist in der Nähe zu kaufen oder binnen 24 Stunden zu liefern. Die Strahlgeräte sind bei vielen Verleihstationen für Baumaschinen erhältlich. Nach einer kurzen Einweisung in Technik und Ablauf ist die Trockeneisreinigung selbst möglich.

Wie viel kostet Trockeneis für die Fassadenreinigung?

Die Preise hängen von der Abnahmemenge ab und liegen bei etwa 1 bis 3 Euro pro Kilogramm.

Wie viel Trockeneis benötige ich für die Reinigung meiner Fassade?

Das hängt vom Grad der Verschmutzung an. Moderne und leistungsstarke Strahlgeräte haben einen Verbrauch von 10 bis 120 Kilogramm pro Stunde. 30 bis 60 Kilogramm pro Stunde sind für die Fassadenreinigung nötig.

Wie viel kann das Trockeneisstrahlen einer Holzfassade kosten?

Die Kosten belaufen sich auf 120 bis 150 Euro pro Stunde. Eine konkrete Auskunft ist mit dem Angebot eines Dienstleisters möglich. Dieser prüft die örtlichen Voraussetzungen, bevor er einen individuellen Preis kalkuliert.

Author: Marc Bode

Marc Bode

Marc ist Geschäftsführer bei Lindenfield, vormals Flüssiggas1.de. Er arbeitet seit 2009 in der Energiebranche und hat seine Ausbildung bei einem Anbieter für Flüssiggas gemacht. Seitdem war der Experte für Wärme- und Kältetechniken in vielen verschiedenen Funktionen tätig und hat 2020 Trockeneis-kaufen gestartet.